Das bin ich mit meinem Herrchen

Mein Name ist Enzo Ferrari aus dem Langeler Bogen. Ich wurde am 27.04.2007 in Niederkassel, in der Nähe von Bonn, geboren. Meine Eltern - die besten Eltern der Welt - sind Amy aus dem Langeler Bogen und Watson of Graceful Delight. Am Samstag, den 20. Juni 2007 bin ich bei meinem Herrchen in Wahlscheid eingezogen. Wahlscheid ist ein schönes, retrievergerechtes Fleckchen Erde im Bergischen Land und liegt direkt an meinem Lieblingsfluss, der Agger.

Man sagt ja, dass die ersten Wochen für die Bindung sehr wichtig sind. Ich denke mal, das hat ganz gut geklappt. Jedenfalls habe ich das Gefühl, dass mein Herrchen mich wirklich sehr mag und alles für mich tun würde. Auch im Welpenkurs hat man uns bestätigt, dass mein Herrchen schon eine gute Bindung zu mir hat.

Übung für mein Herrchen, um mir ein Leckerchen zu geben

Habe meinem Herrchen auch schon die wichtigen Dinge des Lebens beigebracht, wie z.B. an welchen Stellen ich am liebsten gestreichelt werde und auf welche Leckerchen ich besonders stehe.

Wie alle Golden Retriever bin ich freundlich, liebenswürdig und zutraulich. Eigentlich liebe ich ja alle Menschen und zur Begrüßung könnte ich vor Freude an jedem Menschen hochspringen. Mein Herrchen versteht das irgendwie nicht. Denke, es ist ihm peinlich, dass ich so ungezwungen meine Freude zeige.

Schicke mein Herrchen auch schon mal eine Zeit lang weg, damit er sich daran gewöhnt ein paar Stunden ohne mich auszukommen. Das klappt auch schon ganz gut. Wenn er nach Hause kommt, dann lässt er sich nicht anmerken, wie sehr ich ihm gefehlt habe. Aber ich weiß ja, wie schwer es ihm fällt.

Wir haben jetzt auch schon einen gemeinsamen Urlaub gemacht. Waren in Holland am Meer. Wow, das war schon einsame Spitze. Sand und Meer machen ja wirklich einen tierischen Spaß. Dass es soviel Wasser gibt, hätte ich ja nie gedacht. So weit das Auge reicht, nur Wasser. Unglaublich!

Das bin ich in Holland

Mein Herrchen erzählte mir, dass man den Urlaub nicht nur am Meer verbringen kann, sondern auch in den Bergen. Es muss richtig hohe Berge geben, also nicht nur so "Hügel" wie bei uns, sondern so richtig hohe. Das will er mir nächstes Jahr mal zeigen. Dort muss auch Schnee liegen. Was immer das auch sein mag. Muss irgend etwas Weißes sein. Auf dem Schnee kann man dann mit Skiern die Berge herunterfahren. Muss einen riesigen Spaß machen. Na ja, bin mal gespannt, denn ich kann doch noch gar kein Skifahren. Aber was soll's, kann man ja alles lernen.

Nach dem Hollandurlaub ging es dann gleich mit der Schule weiter. Mein Herrchen und ich lieben die Schule. Unser erstes großes Ziel ist die Begleitmenschprüfung (BMP). Bin mal gespannt, wie er sich anstellt. Na ja, aber das dauert noch ein wenig und bis dahin steht noch eine Menge Arbeit mit meinem Herrchen an.